Aktuelles

Hinweise
Einführung Vorschrift Bereiche I, II, IV – Einsatzempfehlungen RPS, Stand 07/2020

LBV.SH

 
Einführung Vorschrift Bereiche I, II, IV – Einsatzempfehlungen RPS, Stand 07/2020

LBV.SH

X

Der LBV.SH Kiel hat in die Vorschriftensammlung Bereiche  I,  II und IV  anliegende
Rundverfügung StB-SH Nr. 13/2020 vom 31. Juli 2020  –  I  3.13  06/2020;  II  3.10  48;  IV  05.61  15/2020:
Richtlinie für passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeug-Rückhaltesysteme, RPS, Ausgabe 2009;
-Abgerundeter Geländeranfang, Anpassung der Einsatzempfehlungen für Fahrzeug-Rückhaltesysteme,
Stand: 07/2020-   
eingeführt.

 

06.08.2020

Innenministerium stellt Sonderprogramm „Neue Perspektive Wohnen“ auf eigener Website vor
 
Innenministerium stellt Sonderprogramm „Neue Perspektive Wohnen“ auf eigener Website vor
X

Das Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein hat eine Sonderwebsite: www.NPW.SH eingerichtet.

Hier finden Interessierte alle Startinformationen zum Sonderprogramm „Neue Perspektive Wohnen“ sowie langfristig zusätzlich eine Dokumentation der zertifizierten Projekte und des Wettbewerbes.

Mehrwertsteuerabsenkung – Hinweise
 
Mehrwertsteuerabsenkung – Hinweise
X

Alle Informationen, Hinweise und Hilfestellungen zur Mehrwertsteuer- / Umsatzsteuersenkung finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Bundeskammern unter folgenden Links: https://www.bak.de/ und https://bingk.de/.

 

2. Umfrage Corona-Krise

Gemeinsame Befragung von Bundesarchitekten- und Bundesingenieurkammer

 
2. Umfrage Corona-Krise

Gemeinsame Befragung von Bundesarchitekten- und Bundesingenieurkammer

X

Die Ergebnisse der 2. Umfrage der Bundesarchitekten- und  Bundesingenieurkammer liegen vor.

Im Anhang finden Sie die Auswertung der Umfrage.

 

06.07.2020

Fortbildungen
Bauablaufstörungen durch die Corona-Krise – Wie helfen mir BGB und VOB/B weiter ?

Dieser Online-Kurs  ist orts- und zeitunabhängig und kann jederzeit gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.

 
Bauablaufstörungen durch die Corona-Krise – Wie helfen mir BGB und VOB/B weiter ?

Dieser Online-Kurs  ist orts- und zeitunabhängig und kann jederzeit gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.

X

Verfügbar ab 08.04.2020  | Online
Der Kurs ist orts- und zeitunabhängig und kann jederzeit gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.

Referent: Frank Zillmer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Kiel

Gebühr:  35,77€ Mitglieder (nach Eingabe des Gutscheincodes) | 53,55 € Gäste

Gutscheincode: Sie erhalten den Gutscheincode, wenn Sie eine kurze E-Mail an soehren@aik-sh.de schicken.

Technische Voraussetzungen:
Computer / Tablet / Smartphone, Internetverbindung, Lautsprecher

In diesem Online-Kurs erfahren Sie, wie Sie auf Bauablaufstörungen reagieren, die durch die Auswirkungen der Corona-Krise entstanden sind.

Außerdem erhalten Sie Hilfestellungen, wie Sie mit folgenden Problemen umgehen:

  • Lieferprobleme
  • erkrankte Mitarbeiter
  • Mitarbeiter in Quarantäne
  • private oder behördliche Sperrzonen
  • Zutrittsverbote
  • Reiseverbote
  • etc.

Dieser Online-Kurs ist in Kooperation mit Frank Zillmer entstanden, weswegen der Kurs auch auf seiner Homepage verortet ist.

Hier geht es zur Anmeldung.

Wenn Sie für den absolvierten Online-Kurs ein Zertifikat wünschen, dann leiten Sie die Rechnung des Kurses via E-Mail an Frau Söhren unter soehren@aik-sh.de weiter. Sie erhalten dann das Zertifikat in digitaler Form.

Der Online-Kurs ist mit 2 Unterrichtsstunden anerkannt.

24
August
EINSTEIGERSEMINAR FÜR BAULEITER TEIL 3

Nachholtermin für 26.03.2020

 
24. Aug -
24. Aug  
EINSTEIGERSEMINAR FÜR BAULEITER TEIL 3

Nachholtermin für 26.03.2020

X

Montag, 24. August 2020| 14.00 – 18.00 Uhr | Hotel Birke, Kiel |

Referent: Frank Zillmer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Kiel |

Dies ist der Nachholtermin für das Seminar vom 26. März 2020. Bereits eingegangene Anmeldungen zum ursprünglichen Termin  werden berücksichtigt und bleiben bestehen, sofern diese nicht durch den Teilnehmer storniert wurden. 

 

Das Bau- und Architektenrecht wird in der Ausbildung nur am Rande behandelt; beim Berufseinstieg werden die Kenntnisse jedoch vorausgesetzt. Oftmals werden Architekten und Ingenieure sehr frühzeitig und ohne ausreichende rechtliche Kenntnisse sogar bauleitend tätig. Das ist sehr haftungsträchtig.

Diese vierteilige Seminarreihe vermittelt Berufseinsteigern und Wiedereinsteigern das nötige Rüstzeug bzw. vertieft vorhandene Grundkenntnisse systematisch.

 

Es wird ein breiter und praxisgerechter Überblick über das Baurecht nach BGB und VOB/B geboten. Vom Vertragsschluss über die Projektsteuerung aus juristischer Sicht – insbesondere bei Bauablaufstörungen (Nachträge, Behinderungen, Verzögerungen) – bis hin zum Gewährleistungsrecht und zur Abrechnung und Durchsetzung von Werklohnforderungen werden die erforderlichen rechtlichen Grundlagen anhand von Praxisbeispielen vermittelt, die für eine erfolgreiche Durchführung von Bauvorhaben unerlässlich sind. Musterschreiben runden die Seminare ab.

  • Unterschiedliche Bauleiterbegriffe und deren persönliche Haftungsfolgen für den Bauleiter
  • Bedeutung der DIN-Normen und Unfallverhütungsvorschriften
  • Zivilrechtliche Haftung des Bauleiters für Unfälle und Mängel
  • Strafrechtliche Haftung des Bauleiters, insbesondere auch des „Bauleiters nach Landesbauordnung“; Ordnungswidrigkeiten der am Bau Beteiligten
  • Die arbeitsrechtliche Verantwortung des Bauleiters für die richtige Reaktion auf der Baustelle:
    Rechtssicherer Schriftverkehr, Dokumentation und Reaktion bei Nachtragssituationen, Behinderungen, Verzögerungen;
    Mängel: Gewährleistungsverfolgung in der Praxis, die Abnahme und ihre Wirkungen, Abrechnung und Inkasso

Veranstaltungsort

Hotel Birke
Martenshofweg 2-8
24109 Kiel

www.hotel-birke.de

27
August
Was ist Hören / funktionen / Hörbeispiele / Arten der Hörschädigung / Raumakustik

Nachholtermin Experten-Schulung Teil 3 

 
27. Aug -
27. Aug  
Was ist Hören / funktionen / Hörbeispiele / Arten der Hörschädigung / Raumakustik

Nachholtermin Experten-Schulung Teil 3 

X

Donnerstag, 27. August 2020| 14.00 bis 17.00 Uhr| Best Western Hotel Prisma, Neumünster|

Referenten: Andrea Kintrup, Landesförderungszentrum Hören und Sprache | Johann Bürgstein, Sprachrohr|

Gebühr: 70,00€ für Mitglieder  |  75,00 €  für Listenzugehörige  |  90,00 €  für Gäste  |

Dieses Seminar ist ein Teil des dritten Teils der Experten-Schulung – Barrierefrei-Konzepte sicher erstellen und umsetzen. Bereits eingegangene Anmeldungen zum ursprünglichen Termin  werden berücksichtigt und bleiben bestehen, sofern diese nicht durch den Teilnehmer storniert wurden. 

Inhalte

  • Vorstellung des Landesförderzentrums Hören und Kommunikation
  • Was ist Hören / Funktionen / Hörbeispiele  / Arten der Hörschädigung
  • Selbsterfahrung: Wie höre ich mit einer Hörschädigung
  • Technische Hilfen
  • Raumakustik

 

Veranstaltungsort

Best Western Hotel Prisma
Max-Johannsen-Brücke 1
24537 Neumünster

www.bestwestern.de

Weitere Fortbildungsveranstaltungen…
 
Weitere Fortbildungsveranstaltungen…
X

… finden Sie hier.

 

Veranstaltungen
11
September
Fachveranstaltung auf der NordBau 2020: „Bauen Sie für die Bundeswehr und Bundespolizei in Schleswig-Holstein“

Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH)

 
11. Sep -
11. Sep  
Fachveranstaltung auf der NordBau 2020: „Bauen Sie für die Bundeswehr und Bundespolizei in Schleswig-Holstein“

Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH)

X

Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) lädt ein:

Die Veranstaltung
Der Geschäftsbereich Bundesbau der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) nimmt die Bauherren- und Bauplanungsaufgaben sowie die operative Durchführung der Baumaßnahmen der Bundesrepublik Deutschland in Schleswig-Holstein wahr. Zu den Schwerpunkten zählen Baumaßnahmen im militärischen Bereich, Baumaßnahmen für die Bundespolizei und für Forschungseinrichtungen des Bundes sowie Baumaßnahmen für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Die Ingenieurinnen und Ingenieure der GMSH übernehmen die Beratung und das Projektmanagement für die Planung und Ausführung von Neu-, Um- und Erweiterungsbauten und für die Bauunterhaltung. Dafür können Aufgaben an freiberuflich tätige Architekten- und Ingenieurbüros (FbT) und an Sonderfachleute übertragen werden.

Wir möchten die mittelständische Bauwirtschaft sowie freiberuflich tätige Architekten- und Ingenieurbüros in Schleswig-Holstein unterstützen. Als Bauherrenvertreter haben wir 2019 zahlreich Baumaßnahmen für den Bund durchgeführt. Die dafür an den Markt gegeben Bauaufträge entsprachen einem Volumen von rund 110 Millionen.

Melden Sie sich bis zum 28. August 2020 zu unserer Veranstaltung „Bauen Sie für Bundeswehr und Bundespolizei in Schleswig-Holstein“ an, um zu erfahren, welche Bauprojekte in den kommenden Jahren umgesetzt werden, welche Auftragnehmer und Gewerke wir im Bundesbau benötigen und wie der Projektablauf von Bundesbaumaßnahmen aussieht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wichtiges auf einen Bick:
Freitag, 11. September 2020, 14 Uhr
im Rahmen der Fachausstellung Bau,
Messegelände Holstenhallen Halle 3, Neumünster

Das Programm
14.00 Uhr
Begrüßung
Tobias Schubotz | Leiter des Amts für Bundesbau
Frank Eisoldt | Geschäftsführer der
Gebäudemanangement Schleswig-Holstein AöR (GMSH)

14.10—14.30 Uhr
Die Bundeswehr im baulichen Wandel:
Baumaßnahmen der Bundeswehr in Schleswig-Holstein
Dr. Jürgen Valentin | Leiter des Kompetenzzentrums
Baumanagement Kiel des Bundesamts für Infrastruktur,
Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr

14.30—14.50 Uhr
Konkrete Bauprojekte in 2020/2021: Welche Auftragnehmer
und Gewerke braucht der Bundesbau?
Karen Nickol | Leiterin Bundesbau, GMSH

14.50—15.10 Uhr
Vom Baubedarf bis zur Schlüsselübergabe:
Ein Projektleiter berichtet am Beispiel
„Entwicklung Flugplatz Jagel“
Thomas Friedrich | Leitung Projektmanagement
Bund Nord, GMSH

15.10—15.25 Uhr
Vergabeverfahren des Bundes:
Wie nehme ich erfolgreich teil?
Mirja Steffen | Leitung Fachgruppe Zentrale
Beschaffungsstelle, GMSH
Arno Bönig | Leitung Fachbereich Zentrale
Beschaffungsstelle Submission GMSH
Im Anschluss | Fragerunde

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

 

15
August
Fahrradtour zu ausgewählten Standorten in Hamburg

Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL)
Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein e.V.

 
15. Aug -
15. Aug  
Fahrradtour zu ausgewählten Standorten in Hamburg

Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL)
Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein e.V.

X

Der Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL) lädt zum Thema „Blühwiesen und Ausgleichsflächen“ zu einer Fahrradtour durch Hamburg ein:

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde der DGGL, 

nachdem dieser Fahrradausflug bereits im Juni angeboten wurde, aber aufgrund von Regengüssen abgebrochen werden musste, freuen wir uns Ihnen diese Tour zum Thema Stadtnatur in Hamburg noch einmal anbieten zu dürfen.

Die Tour wird durch die Stadtteile Steilshoop, Bramfeld, Farmsen, Berne und Wandsbek führen und dort an verschiedenen Standorten Blüh- und Feuchtwiesen als Anlage im Straßenbegleitgrün und auf öffentlichen Grünflächen näher betrachten.

Die fachliche Führung übernehmen Frau Britta Scholl vom Planungsbüro Meyer Schramm Bontrup und Herr Carsten Sempf vom Bezirksamt Wandsbek, Abt. Stadt-grün, Planung und Bau.

Sie werden uns auch zu Orten ökologisch geförderter Grünpatenschaften geleiten und wir werden Wissenswertes zum Thema „Naturcentflächen“ kennenlernen.
Den Abschluss der Exkursion bildet der Besuch des Eichtalparkes mit saniertem Wandsbeker Torhaus.

Wichtiges auf einen Blick:
Thema: Blühwiesen und Ausgleichsflächen
Was: Fahrradtour zu ausgewählten Standorten in Hamburg
Wann: Samstag, 15. August 2020
Wo: Beginn der Fahrrad-Führung 12.00 Uhr, Ausklang gegen 15.00 Uhr
Treffpunkt: mit eigenem Fahrrad an der S-Bahn Station Rübenkamp (S1) Vorplatz,
Nordseite beim Schach-Cafe


Weitere Informationen finden Sie auf der Website des DGGL.

 

13
Oktober
Fachtagung zu Inklusion und Barrierefreiheit im dörflichen und kleinstädtischen Kontext

Generationengerechtes Bauen im ländlichen Raum

 

 

 

 

 
13. Okt -
13. Okt  
Fachtagung zu Inklusion und Barrierefreiheit im dörflichen und kleinstädtischen Kontext

Generationengerechtes Bauen im ländlichen Raum

 

 

 

 

X

Der Thüringer Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen, Joachim Leibiger, lädt Sie gemeinsam mit den Architektenkammern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie dem Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie zu einer Fachtagung zu Inklusion und Barrierefreiheit im dörflichen und kleinstädtischen Kontext ein.

 

Die inklusive Gestaltung des öffentlichen Raumes leistet einen bedeu­tenden Beitrag zur eigenständigen Lebensführung von Menschen mit Behinderungen und stellt zugleich einen wesentlichen Beitrag baukul­turellen Handelns dar. Als Mehrwert für alle befördert sie das gemein­same Miteinander und trägt in hohem Maße zur Identität und Identifi­kation mit dem gebauten Lebensumfeld als Sozialraum bei.

Entscheidend hierfür sind sowohl die barrierefreie Erreichbarkeit der Orte im gebauten Raum als auch die Barrierefreiheit der Orte selbst. Hat Barrierefreiheit als Planungsmaxime in den vergangenen Jahren im urbanen Raum zunehmend Beachtung gefunden, ist die bauliche und qualitätvolle Realisierung im ländlich geprägten Kontext oftmals noch nicht in gleichem Maße in den Fokus gerückt.

Erfahren Sie mehr zu den Chancen für kreative und zielführende bar­rierefreie Lösungen im ruralen Kontext. Freuen Sie sich auf einen Im­pulsvortrag der Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer, Chris­tine Degenhart, und auf die Präsentation konkreter Praxisbeispiele wie die des Bahnhofsumfelds in Zella-Mehlis durch Bürgermeister Richard Rossel. Die Vorstellung institutionalisierter Beratungsangebote und fi­nanzieller Fördermöglichkeiten sowie eine abschließende Diskussion runden das Angebot ab.

Bitte merken Sie sich Dienstag, den 13. Oktober 2020 von 10:00 bis 17:00 Uhr in der Stadthalle Apolda, Klause 1, vor.
Das Programm und die Anmeldemodalitäten werden wir hier im September bekannt geben.

 

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.

 

Einladung BAUFORUM.Profile.digital

Technische Hochschule Lübeck

 
Einladung BAUFORUM.Profile.digital

Technische Hochschule Lübeck

X

Die Technische Hochschule, Fachbereich Bauwesen, lädt ein:

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne hätten wir Sie in diesem Sommersemester 2020 zu uns ins BAUFORUM an die Technische Hochschule Lübeck eingeladen, um gemeinsam mit Ihnen und unseren Absolvierenden die Ausstellungseröffnung der Abschlussarbeiten zu feiern, über die Arbeiten zu diskutieren und gemeinsame Gespräche zu führen. 

Um Ihnen dennoch auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten Einblicke in die Arbeitsergebnisse der Studierenden zu gewähren, stellen wir Ihnen auf folgender Internetseiten die Bachelor- und Masterarbeiten des Sommersemesters 2020 digital vor:

www.th-luebeck.de/bauforum-profile 

Informationen zum Zugang zum digitalen Portal erhalten Sie auf der oben angegebenen Internetseite.
 
Sie haben die Möglichkeit, die Arbeitsergebnisse aus der Architektur, dem Bauingenieurwesen sowie dem Energie- und Gebäudeingenieurwesen (zukünftig Nachhaltige Gebäudetechnik) in aller Ruhe online zu sichten.

Das Dekanat des Fachbereichs Bauwesen wünscht Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern der digitalen Ausstellung und freut sich darauf, Sie in naher Zukunft auch wieder einmal persönlich im BAUFORUM begrüßen zu dürfen.