Tag der Architektur
und Ingenieurbaukunst
Suche verbergen
Infobutton
Infobutton

Architekten- / Ingenieursuche

Mit der Architekten- und Ingenieurssuche können Namen und Kontaktdaten der bei der Kammer eingetragenen Personen abgefragt werden.
Infobutton

Volltextsuche

Die "Volltextsuche" durchsucht alle auf den Seiten der Kammer hinterlegten Dokumente und Seiten nach dem gesuchten Begriff.

Grundlagen Holzrahmenbau für Planer und Meister

Dienstag, 01. November 2022 + Mittwoch, 02. November 2022  jeweils 09.00 – 17.00 Uhr | Hotel Altes Stahlwerk, Neumünster

Referenten: Dipl.-Ing. Holger Meyer

Gebühr:  315,00 €  für Mitglieder AIK SH  |  350,00 €  für Gäste (zzgl. gesetzl. MwSt.)
Kombiangebot: für beide Tage: 580€ für Mitglieder AIK SH, 650€ für Gäste (exkl. MwSt.)

Dieses Seminar entfällt.

Teil1: „Konstruktion im Detail“, 01.11.2022

Der Holzrahmenbau hat sich als energie- und flächensparende Bauweise in den letzten Jahrzehnten etabliert. Er ist hervorragend dazu geeignet, hochwertige und energieeffiziente Gebäude in kurzer Bauzeit wirtschaftlich zu erstellen. Grundlage des Holzrahmenbaus bilden nachwachsende Rohstoffe, durch deren Einsatz endliche Ressourcen geschont werden.
Holzrahmenbau lässt sich vorfertigen oder auf der Baustelle herstellen. Mit ihren Vor- und Nachteilen können beide Ansätze effizient sein. Nicht immer ist die Vorfertigung möglich oder gewollt. In diesem Seminar werden beide Verfahren objektiv betrachtet.
Kein Zweifel besteht über die Notwendigkeit von guten Ausführungsdetails. Diese unterscheiden sich je nach Fassadenart.
An erster Stelle der Details steht der Sockel, gefolgt vom Fenstereinbau insbesondere der Brüstung bis hin zu der Einbindung der Geschossdecke. Hinweise werden auch zu der Einbindung der Installationen gegeben.

• Planung und Ausführung Holzrahmenbau
• Statik, Anschlüsse, Verbindungsmittel
• Wandaufbau bei den drei verschiedenen Fassadentypen hinterlüftete Fassade, WDVS und Verblender-Mischfassaden
• Geschossdecken einbinden – Statik, Luftdichtung, Schallschutz
• Details konstruieren

Der Holzrahmenbau hat auch weiterhin hohes Potenzial und kann weiter Marktanteile gewinnen. Basis dafür ist Effizienz und eine gute Ausführungsqualität.

Teil 2: Brandschutz und Schallschutz, 02.11.2022

Der Holzbau hält auch in der Stadt Einzug. Der Holzrahmenbau und der Holzmassivbau verbreitet sich zusehends. Die Unterschiede und jeweiligen Vorteile der beiden Holzbauarten werden in diesem Seminar vorgestellt. Wie können mit diesen hochmodernen Bauarten die Anforderungen im verdichteten Bauen erfüllt werden? Hier steht der Brand- und Schallschutz im Mittelpunkt der planerischen Arbeit.
Aufstockungen im Holzbau sind sehr effizient und erfüllen die gestellten Anforderungen. Häufig liegt hier die Gebäudeklasse 4 vor, somit ist die Konstruktion hochfeuerhemmend zu planen und auszuführen.
Aber auch der Schallschutz will berücksichtigt sein. Sei es zwischen Wohnungen auf der Etage oder auch bei übereinanderliegenden Wohnungen. Welche Grenzwerte gelten? Auch der Außenlärm spielt häufig eine Rolle. Beim Schallschutz hat sich viel getan, recht neu ist das Prognoseverfahren für Trenndecken im Holzbau, dass in diesem Seminar vorgestellt wird.

Baulicher Brandschutz im Holzbau:
• Gebäudeklassen und Brandschutzkonzepte
• Unterschiede von Bauprodukten im Brandverhalten
• Bauteilklassen, Normkonstruktionen und Prüfzeugnisse von Herstellern
• Konstruktionen von Bauteilen bei Wänden, Decken, Dächer
Schallschutz im Holzbau:
• Grundlagen zum Luft- und Körperschall
• Trennwände und Außenwände, Fenstereinbau
• Trenndecken mit Ausführung von Estrichen und den Unterdecken

Veranstaltungsort: 
Business Hotel Altes Stahlwerk
Rendsburger Str.81 
24537 Neumünster

www.altes-stahlwerk.com

 

 

 
zur Übersicht

Für die Inhalte auf den verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.