Tag der Architektur
und Ingenieurbaukunst
Suche verbergen
Infobutton
Infobutton

Architekten- / Ingenieursuche

Mit der Architekten- und Ingenieurssuche können Namen und Kontaktdaten der bei der Kammer eingetragenen Personen abgefragt werden.
Infobutton

Volltextsuche

Die "Volltextsuche" durchsucht alle auf den Seiten der Kammer hinterlegten Dokumente und Seiten nach dem gesuchten Begriff.

Besser mit Architekten – Energieeffiziente Gebäude: KfW-Förderprogramme für Architekten und Planer

Dienstag, 15. November 2022, 13.30 – 18.00 Uhr | Online

Referenten: folgt

Gebühr:  30,00 €

 

Umfangreiche energetische Sanierungsmaßnahmen und ein hohes Ambitionsniveau im Neubau sind notwendig, um das enorme Energieeinsparpotenzial im Gebäudesektor auszuschöpfen und die ambitionierten Klimaschutzziele der Bundesregierung sowie der Europäischen Kommission zu erreichen. Dafür braucht es die Expertise erfahrener Architektinnen und Architekten und eine gezielte Förderung. Die Bundesförderung Effiziente Gebäude (BEG) mit ihren KfW-Programmen im Bereich Sanierung und Neubau erfährt in diesem Jahr entsprechend umfangreiche Anpassungen.

Im ersten, theoretischen Veranstaltungsteil informieren KfW-Förderexperten und Sachverständige detailliert über aktuelle Förderprogramm der KfW sowie die bereits erfolgten und die noch zu erwartenden Neuerungen im Rahmen der BEG. Das Öko-Zentrum NRW berichtet zudem über die Bedeutung des neuen Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude (QNG) für die Neubauförderung und die Rolle der Nachhaltigkeitsberater.

Im praxisorientierten zweiten Teil des Seminars präsentieren Architektinnen und Architekten aus den Bundesländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein anhand gebauter Best-Practice-Projekte, die mit KfW-Fördermitteln realisiert wurden, innovative und gestalterisch anspruchsvolle Ansätze für energieeffizientes Bauen und Sanieren.

Best Practice Projekte 

ARGE MUDLAFF & OTTE, Studio WITT und MoRe Architekten präsentieren ihr gemeinsames Neubauprojekt Stadthäuser StadtFinken in Uhlenhorst, Hamburg. Um denkmalgerechte Instandsetzungen und Nachnutzungen geht es bei den Projekten aus Mecklenburg-Vorpommern und Schlewig-Holstein. forejt  architekten  + partner berichten über den Umbau und die Nutzungsänderung eines ehemaligen Zollhauses mit Lagergebäude in Schwerin, BSP Architekten über den Umbau der Neurochirurgie des ehemaligen Marinelazaretts Kiel für eine Baugemeinschaft.

Diskussionsrunde 

Während der Veranstaltung und in der abschließenden Diskussionsrunde nach den Vorträgen haben die Teilnehmenden die Möglichkeiten, Fragen an die KfW-Experten sowie die Architektinnen und Architekten zu richten.

 

Organisatorisches 

Hier geht es zur Anmeldung. 

 

 
zur Übersicht

Für die Inhalte auf den verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.