Tag der Architektur
und Ingenieurbaukunst
Suche verbergen
Infobutton
Infobutton

Architekten- / Ingenieursuche

Mit der Architekten- und Ingenieurssuche können Namen und Kontaktdaten der bei der Kammer eingetragenen Personen abgefragt werden.
Infobutton

Volltextsuche

Die "Volltextsuche" durchsucht alle auf den Seiten der Kammer hinterlegten Dokumente und Seiten nach dem gesuchten Begriff.

Barrierefrei-Konzepte für öffentlich zugängliche Gebäude – DIN 18040-1 in Theorie, Planung und Praxis

Donnerstag, 05. Mai 2022 + Freitag 06. Mai 2022 jeweils 09.00 bis 13.00 Uhr | Online 

Referent: Architekt Dipl.-Ing. (FH) Lutz Engelhardt, Sachverständiger für Barrierefreies Bauen und Immobilienbewertung, Factus 2 Institut® Nordhausen, Köln

Gebühr:  185,00 €  für Mitglieder  |  190,00 €  für Listenzugehörige  |  230,00 €  für Gäste

Hinweis: Es handelt sich um zusammenhängendes Seminar, welches lediglich auf zwei Tage aufgeteilt ist.  

Zur Realisierung öffentlich zugänglicher Gebäude sind die landesspezifischen Anforderungen an die bauliche Barrierefreiheit zu berücksichtigen. Das Barrierefrei-Konzept stellt hier die Schnittstelle zur Koordination unterschiedlicher Fachbereiche im Bauablauf (z. B. Brandschutz, Denkmalschutz) dar.

Es dient als Dokumentation, Nachweis im Baugenehmigungsverfahren und bildet die Grundlage einer planbaren Barrierefreiheit.

In der Veranstaltung werden die gesetzlichen und technischen Grundlagen sowie die Mindeststandards zum Barrierefreien Bauen und zur Erarbeitung eines Barrierefrei-Konzepts dargestellt. Zudem wird auf die Details der Landesbauordnung und deren Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen eingegangen; Abgrenzungen und Unterschiede zwischen der Arbeitsstättenverordnung und DIN 18040-1 werden erläutert.

Was bedeutet »Barrierefreies Bauen« und was ist ein »Barrierefrei-Konzept«? Was ist rechtlich relevant? Welche Anforderungen sind zu berücksichtigen? Welche bautechnischen Notwendigkeiten ergeben sich aus der aktuellen Rechtslage?

Neben der bauordnungsrechtlichen Einordnung des Begriffs »Barrierefreiheit« werden die bautechnischen Parameter und Rahmenbedingungen zur Erstellung eines Barrierefrei-Konzepts erläutert.

Seminarziel ist, eine Übersicht zur Anwendung der Norm DIN 18040-1 zu erhalten und insbesondere die geänderten technischen Einflussgrößen der Normen und die daraus folgenden Veränderungen im »Barrierefreien Bauen« kennenzulernen. Des Weiteren werden die rechtlichen Bezüge, die aufgrund der Normänderungen in der Bewertung und Beurteilung von barrierefreien Gebäuden entstehen, erläutert.

 Seminarinhalte:

  • Bauordnungsrechtliche Einordnung der DIN 18040-1 Barrierefreies Bauen – Öffentlich zugängliche Gebäude
  • Anwendungsbereiche und -besonderheiten der Normierung
  • Umfang der Einführung der DIN 18040-1 in die Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen
  • Mindeststandards zur Erarbeitung eines Barrierefrei-Konzepts
  • Ausblick auf den Stand der Europanormierung zum Barrierefreien Bauen (E DIN EN 17210:2019-06)

Organisatorisches

Alle weiteren Informationen zur Teilnahme am Online-Seminar erhalten Sie zu einem späteren Zeitpunkt in einer gesonderten E-Mail. Dieses Seminar wird mit der Software „GoToMeeting“ durchgeführt.

 

 
zur Übersicht

Für die Inhalte auf den verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.