Tag der Architektur
und Ingenieurbaukunst
Suche verbergen
Infobutton
Infobutton

Architekten- / Ingenieursuche

Mit der Architekten- und Ingenieurssuche können Namen und Kontaktdaten der bei der Kammer eingetragenen Personen abgefragt werden.
Infobutton

Volltextsuche

Die "Volltextsuche" durchsucht alle auf den Seiten der Kammer hinterlegten Dokumente und Seiten nach dem gesuchten Begriff.

Fotowettbewerb 2012: Neue Architektur mit alten Nachbarn

Preisverleihung des Schüler-Fotowettbewerb 2012 der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
und des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein

Moderne Architektur in altem Kontext – oder anders: Wie baut man in historischem Altstadtbestand in einer Zeit, in der es nicht eine Architektursprache gibt, sondern ein Nebeneinander vieler Stile? Wie werden Neubauten individuell und zeitgerecht, aber dennoch harmonisch in den historischen Kontext integriert? Ein Thema, das vor allem ab den 60ern des 20. Jahrhunderts viel diskutiert, unter dem Begriff „Neues Bauen“ – synonym für den funktionsorientierten Baustil in Deutschland – bereits in den 20er Jahren behandelt wurde.

Für den Schülerfotowettbewerb 2012 der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein (AIK SH), in Zusammenarbeit mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) und unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Bildung und Frauen des Landes Schleswig-Holstein waren in diesem Jahr Schüler aus dem ganzen Land aufgerufen, Fotos einzusenden, auf denen moderne Gebäude gelungen in eine historische Umgebung integriert wurden. Was für eine Rolle spielen hierbei Begriffe wie Angemessenheit, Gestaltungssatzung, der „Drang zum Auffallen“ oder gar eine neue Bescheidenheit? Ist das sehnsuchtsvolle, postmoderne „Anything goes“ eine Grundlage für neue Architektur, die gefällt?

Der Schüler-Fotowettbewerb 2012 im Rahmen des Projektes „Architektur macht Schule“ lud Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9-10 (Preisgruppe A) und 11-13 (Preisgruppe B) der schleswig-holsteinischen Schulen und Berufsschulen ein, ihre Umwelt mit aufmerksamem Blick wahrzunehmen. Architektur, Stadträume, Landschaftsplanung und gestaltete Innenräume – all dies sind Themen, die sich klassischerweise nur selten in den Stundenplänen der Kinder und Jugendlichen finden. Dabei sind es Themen, mit denen auch sie jeden Tag in Berührung kommen – meist, ohne es zu merken. Doch wie wir unsere Umwelt gestalten und wahrnehmen, beeinflusst und prägt uns in vielerlei Hinsicht.

„Durch die Initiative „Architektur macht Schule“ und ihre einzelnen Projekte kann Kindern und Jugendlichen ein Gespür für die Qualität ihrer gebauten Umwelt vermittelt, und langfristig das öffentliche Bewusstsein für Baukultur geschärft werden“, so Dipl.-Ing. Uwe Schüler, Architekt, Präsident der AIK SH. „Das interessante Thema des Wettbewerbs macht Kinder und Jugendliche auf bauliche Veränderungen in ihrer Stadt aufmerksam, sensibilisiert ihren Blick für Angemessenheit und bereitet sie auf Möglichkeiten zur Mitgestaltung ihrer Umwelt vor“, ergänzt Prof. Dr. Ingrid Höpel, IQSH-Landesfachberaterin Kunst. Die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs, die im Rahmen der Preisverleihung am 29. November 2012 in den Räumlichkeiten der Kammer ausgezeichnet wurden, sind:

In der Preisgruppe A (Klassenstufe 9-10)

  1. Preis: Verena U., Bad Segeberg
  2. Preis: Gina Marie K., Bad Segeberg

und in der Preisgruppe B (Klassenstufe 11-13)

  1. Preis: Lena O., Kiel
  2. Preis: Leon R., Eutin
  3. Preis: Ragna M., Eutin

Die AIK SH gratuliert allen Teilnehmern herzlich.

 
zur Übersicht

Für die Inhalte auf den verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.