Tag der Architektur
und Ingenieurbaukunst
Suche verbergen
Infobutton
Infobutton

Architekten- / Ingenieursuche

Mit der Architekten- und Ingenieurssuche können Namen und Kontaktdaten der bei der Kammer eingetragenen Personen abgefragt werden.
Infobutton

Volltextsuche

Die "Volltextsuche" durchsucht alle auf den Seiten der Kammer hinterlegten Dokumente und Seiten nach dem gesuchten Begriff.

Fotowettbewerb 2020: LICHT UND SCHATTEN

Abschluss des Schüler-Fotowettbewerb der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
und des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein.

Rund 150 Bilder reflektierten das Thema Licht und Schatten in unserer gebauten Umwelt,
nun stehen die Gewinner fest.

Der Schüler-Fotowettbewerb im Rahmen des von der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holsteins initiierten Projektes „Architektur macht Schule“ lud Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8-9 (Preisgruppe A) und 10-13 (Preisgruppe B) erneut ein, ihre Umwelt mit besonders aufmerksamem Blick wahrzunehmen. Er wird alle zwei Jahre gemeinsam mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein ausgelobt. Ziel des Wettbewerbes ist die Vermittlung baukulturellen Wissens und die Auseinandersetzung mit Gestaltungsfragen. Wir meinen, dass schon junge Menschen an diese Themen herangeführt werden sollten, um später begründete und gute Entscheidungen in planerischen und baulichen Zusammenhängen fällen zu können.

Architektur, Stadträume, Landschaftsplanung und gestaltete Innenräume – all dies sind Themen, die auch Unterrichtsgegenstand im Fach Kunsterziehung sind. Es sind Themen, mit denen auch Kinder und Jugendliche jeden Tag in Berührung kommen – meist, ohne es zu merken.

Für den Wettbewerb 2020 wurden Fotos gesucht, die das Thema „Licht und Schatten“ in der gebauten Umwelt reflektieren.

„Das Thema des Wettbewerbs macht Kinder und Jugendliche auf Aspekte des Bauens und der Stadtplanung aufmerksam, sensibilisiert ihren Blick und bereitet sie so auf Möglichkeiten zur Mitgestaltung ihrer Umwelt vor“, so Dipl.-Ing. Jochen Dohrenbusch, Architekt, Mitglied der Jury des diesjährigen Wettbewerbs.

„Durch die Initiative „Architektur macht Schule“ und ihre einzelnen Projekte kann Kindern und Jugendlichen ein Gespür für die Qualität ihrer gebauten Umwelt vermittelt, und langfristig das öffentliche Bewusstsein für Baukultur geschärft werden“, ergänzt Dipl.-Ing. Uwe Schüler, Architekt, Präsident der AIK SH.

Zu gewinnen gab es für die Plätze 1-3 in beiden Preisgruppen Buchpreise zum Thema Fotografie und Architektur. In der Preisgruppe B entschied sich die Jury für zwei 2. Plätze. Zusätzlich entschloss sie sich zur Vergabe weiterer Anerkennungen in beiden Preisgruppen, die ebenfalls mit Buchpreisen ausgezeichnet wurden. Der Foto-Workshop für alle Gewinner, der sonst traditionell im Gebäude der AIK stattfindet, muss aufgrund der Pandemielage in diesem Jahr leider ausfallen. Urkunden und Preise wurden postalisch zugestellt – wir konnten den Abschluss des Wettbewerbs nun nicht weiter terminlich verschieben, da einige Gewinner die Schulen bald verlassen und in die Berufsausbildung starten.

Die Gewinner der Preisgruppe A (Klassen 8-9) sind:
1. Platz: „Abschied und Ankunft“ | Emilia B. – Lornsenschule, Schleswig
2. Platz: „Fassade“ | Marit T. – Oberschule zum Dom, Lübeck
3. Platz: „Antik 20“ | Madlen R. – Oberschule zum Dom, Lübeck

Anerkennungen in dieser Preisgruppe erhielten:
„Mikroblick“ | Quoc Dat N. – Oberschule zum Dom, Lübeck
„Tragstruktur und Konstruktion“ | Defne E. – Oberschule zum Dom, Lübeck

Die Gewinner der Preisgruppe B (Klassen 10-13) sind:
1. Platz: „Treppenansicht Alte Pinakothek“ | Elsa D. – Oberschule zum Dom, Lübeck
2. Platz: „Das Schachbrett“ | Serge D. – Gymnasium Eckhorst, Bargteheide
2. Platz: „Alltag“ | Mine D. – Gymnasium Eckhorst, Bargteheide

Anerkennungen in dieser Preisgruppe erhielten:
„Concrete Structures“ | Anneke S. – Humboldt-Schule, Kiel
„Treppe der Unendlichkeit“ | Jule G. – Gebrüder-Humboldt-Schule, Wedel
„Hoffnungsschimmer“ | Jenny S. – Gymnasium Eckhorst, Bargteheide

Der nächste Schüler-Fotowettbewerb wird im Jahr 2022 ausgelobt – dann hoffentlich wieder in seiner bekannten Form mit einer offiziellen Preisverleihung in Kiel und einem spannenden Gewinner-Workshop unter professioneller fotografischer Anleitung.

Hier findet sich eine Gesamtübersicht der prämierten Bilder! Und hier kann die Pressemitteilung zum Abschluss des Wettbewerbs heruntergeladen werden.

11. Mai 2021


Auslobung, Wettbewerbserläuterungen und Flyer

Auch im Jahr 2020 möchte die AIK dazu beitragen, Architekturverständnis und Wahrnehmungskompetenzen bei Kindern und jungen Erwachsenen zu schulen. Um planerische und bauliche Maßnahmen und Entscheidungen beurteilen zu können, halten wir es für wichtig, dass schon junge Menschen für die Themen Architektur, Baukultur und allgemein für planerische Zusammenhänge sensibilisiert werden sollten. Dies schärft nicht nur den Blick für die gebaute Umwelt, sondern schafft auch die Voraussetzungen einer potentiellen Beteiligung in unterschiedlichen Gremien der Lokalpolitik, wie im Bauausschuss oder projektbezogenen Arbeitskreisen, die sich mit Bauen und Gestalten auseinandersetzen.

Für den Wettbewerb 2020 der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem IQSH wird pro TeilnehmerIn 1 Foto gesucht, das das Thema „LICHT UND SCHATTEN“ reflektiert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs sind eingeladen, sich ganz bewusst in ihrem Alltag umzuschauen und ihre Umgebung wahrzunehmen; Ziel ist die bewusste Auseinandersetzung mit der gebauten Umwelt. Die Fotos, die mit Gespür und Hintersinn eingefangen werden sollten, könnten bspw. folgende Motive darstellen:

Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur, Gebäude, Innenräume, gebaute Umwelt

Interessant sind auch all diejenigen Aufnahmen auf denen Licht und Schatten Gegensätze bilden, besondere Blickwinkel erzeugen oder Fotos, die Kontraste abbilden…
Wir freuen uns über Eure und Ihre Teilnahme!

Weitere Informationen finden sich in der Ausschreibung und im ankündigenden Flyer.

 
zur Übersicht

Für die Inhalte auf den verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.