Meldungen und Positionen

„Zwischen den Meeren. Neue Architektur in Schleswig-Holstein.“ –
Presseeinladung zur Buchvorstellung vom 07. November 2017

Eine aktuelle Bestandsaufnahme zur Baukultur der Gegenwart, unter diesem Leitgedanken stand der erste Band unserer Publikationen zur Architektur in Schleswig-Holstein. Das Buch erschien 1996 und blickte bis 1990 zurück, zwei weitere folgten 1999 und 2007. Ihr Anliegen war stets das Entwickeln des Bewusstseins für das, was Baukultur bedeutet. Dieses Buch ist das vierte und steht in dieser Tradition. Es dokumentiert weiterhin das Streben nach beispielhafter Architektur in unserem Bundesland. Vor diesem Hintergrund ist so manche Gleichgültigkeit beim Bauen wie auch eine zunehmende Uniformität zu beklagen, die zu einem Verlust an Baukultur führt und nicht allein dem Kosten- oder Zeitdruck geschuldet ist. Dem entgegenwirkend, wollen wir auch mit diesem Buch darstellen, was geht, wie Qualität entsteht, auch unter teils schwierigen Voraussetzungen. Hier finden Sie die Presseeinladung zur Buchvorstellung und den Waschzettel.

 

Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
und Landesregierung bringen Nachwuchsförderung im Bauwesen voran –
Presseinformation vom 12. Oktober 2017

Seit Jahren mangelt es im Bund und in unserem Bundesland an qualifiziertem Nachwuchs bei den Fachplanern im Bauwesen. Im Rahmen der NordBau begrüßte die Architekten-und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein (AIK) den Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein, Herrn Daniel Günther am Informationsstand der Kammer, der gemeinsam mit dem Kooperationspartner der AIK, der Fachhochschule Lübeck, Fachbereich Bauwesen (FH Lübeck), betrieben wird. Die Vertreter der AIK übermittelten dem Ministerpräsidenten nochmals die dringende Bitte, einen weiteren, zentraler im Land gelegenen Standort für die Bauingenieurausbildung in einem Fachbereich Bauwesen zu schaffen. […]

 

Building Information Modeling –
Position zur Digitalen Woche Kiel – September 2017

Building Information Modeling (BIM) ist eine intelligente, auf einem 3D-Modell basierende (Planungs-)methode, die Kosten- und Zeitaspekte integriert. Damit werden Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmern Informationen und Werkzeuge für effiziente Planung, Entwurf, Konstruktion, Betrieb und Verwaltung von Gebäuden und Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Mittel- bis langfristig wird sich kein planender und/ oder bauausführender Akteur dieser Methode entziehen können – ganz gleich, welche Rolle er im Prozess spielt. […]

 

Einladung zum Tag der Architektur 2017 – 10.-11. Juni 2017 –
Landesweit öffnen 36 Objekte in 25 Städten und Gemeinden die Türen –
Presseinformation

Der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein ist es ein Anliegen, den Begriff der Baukultur immer wieder in den Fokus zu rücken und auf die Bedeutung einer vorausschauenden Planungskultur, die alle am Bau Beteiligten betrifft, hinzuweisen. Zum Tag der Architektur am 10. und 11. Juni in Schleswig-Holstein öffnen öffentliche und private Bauherren wieder gemeinsam mit ihren Architekten die Türen kürzlich fertiggestellter Projekte und gewähren Einblick. Aus den insgesamt 46 Einreichungen hat eine unabhängige Jury in diesem Jahr 36 Projekte für die Begehungen zum Tag der Architektur ausgewählt. […]

 

Preisverleihung zum Schüler-Ingenieurwettbewerb „ideen sprINGen“
Bildungsministerin Ernst ehrt zum dritten Mal junge Ingenieurtalente –
Presseeinladung vom 31. März 2017

Im Schuljahr 2016/17 lobte die Architekten- und Ingenieurkammer (AIK S-H) unter der Schirmherrschaft des schleswig-holsteinischen Bildungsministeriums zum dritten Mal den Schüler-Ingenieurwettbewerb der Länderkammern aus. Insgesamt findet dieser Wettbewerb bereits zum zehnten Mal statt. In diesem Jahr bestand die Wettbewerbsaufgabe im Bau einer Skisprungschanze. Insgesamt haben 141 Schülerinnen und Schüler von 9 Schulen Schleswig-Holsteins am Wettbewerb teilgenommen; sie planten und bauten gemeinsam 41 Sprungschanzen (im vergangenen Jahr waren es 54 Stadiondächer). Im Rahmen der Preisverleihung werden jeweils 15 Preise im Wert von 250 bis 50 Euro in zwei Kategorien, der Klassenstufe 1-8 und der Klassenstufe 9-13, vergeben.  […]