Suche verbergen
Infobutton
Infobutton

Architekten- / Ingenieursuche

Mit der Architekten- und Ingenieurssuche können Namen und Kontaktdaten der bei der Kammer eingetragenen Personen abgefragt werden.
Infobutton

Volltextsuche

Die "Volltextsuche" durchsucht alle auf den Seiten der Kammer hinterlegten Dokumente und Seiten nach dem gesuchten Begriff.

Preisrichterrichtlinie

„Aufwandsentschädigung für Preisrichter und Vergütung der Sachverständigen und Vorprüfer bei Architekten- und Ingenieur-Planungswettbewerben“

Kompetente Mitglieder der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein leisten er­heb­liche Beiträge für ein qualitativ hoch stehendes Wettbewerbswesen in unserem Lande. Sie sind allen Auslobern, gleich, ob öffentlichen oder privaten, eine wertvolle Hilfe bei Vorbereitun­gen und Entscheidungen zu anstehenden bedeutenden Bauaufgaben.

Solche Dienstleistungen müssen, und dieses ist allgemein anerkannt und nicht in Rede, ange­messen honoriert werden. Qualifizierte Freiberufler setzen bei den geschilderten Aufgaben er­hebliche Zeit ein, tun dies aber auch gern im Interesse der Sache.

Der Vorstand der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein hat vor Jahren die Richtlinie erlassen. Es war nunmehr aufgrund gestiegener Gemeinkosten eine leichte Anhe­bung der Sätze erforder­lich. Mit einer Anhebung um zehn Prozent folgt sie der Systematik der 2009 novellierten HOAI.

Der Vorstand hat in seiner Sitzung am 01. März 2010 nunmehr folgende künftige Vergütungs­sätze als Empfehlung für Auslober beschlossen. Es soll im Regelfall nach diesen Sätzen ver­fah­ren werden. Für den Fall, dass, insbesondere öffentliche, Auslober sich begründet in Ein­zelfäl­len nicht in der Lage sehen, diese angemessenen Sätze zu zahlen, kann mit der Ge­schäftslei­tung der Kammer über eine, natürlich auch in Relation stehende, andere Vergütung gesprochen werden.

Die genannten Sätze jedoch stellen, wie ausgeführt, den Regelfall dar. Die neuen Sätze stel­len immer noch, soweit es die finanzielle Seite der zu lösenden bedeutenden Bauaufgaben angeht, eine eigentlich zu vernachlässigende Größe dar; auf der anderen Seite aber sind diese Sätze auch erforderlich, um die Qualität der Arbeit der im Wettbewerbswesen tätigen Ehrenamtler zu gewährleisten.

  1. Preisrichter
    1. Preisrichtervorbereitung (einschl. ggf. Preisrichtervorbesprechung)
      275,- bis 687,50 Euro
    2. Kolloquium
      82,50 Euro pro Stunde
    3. Preisgericht
      82,50 Euro pro Stunde
    4. Vorsitz im Preisgericht (nachfolgende Protokollkorrekturen sind damit abgegolten)
      170,50 Euro pro Stunde
    5. Pressekonferenz(en), Ausstellungseröffnung u. ä.
      82,50 Euro pro Stunde
  2. Stellvertretende Preisrichter
    1. Preisrichtervorbereitung (einschl. ggf. Preisrichtervorbesprechung)
      275,- bis 687,50 Euro
    2. Kolloquium
      82,50 Euro pro Stunde
    3. Preisgericht
      Bei Teilnahme am Preisgericht aufgrund einer Ladung durch den Auslober gilt der Stundensatz nach 1.3.
  3. Sachverständige
    Die Tätigkeit der Sachverständigen wird mit einem Stundensatz von 82,50 Euro honoriert.
  4. Vorprüfer
    Die Tätigkeit der Vorprüfer und deren Mitarbeiter wird mit einem Stundensatz von 55,- Euro  honoriert.
  5. Fahrtzeiten
    Fahrtzeiten werden im Rahmen der Stundensatzregelung nach § 6 HOAI mit 55,- Euro pro Stunde vergütet.
  6. Mehrwertsteuer
    Den genannten Tages- bzw. Stundensätzen wird jeweils die gesetzliche Steuer hinzugerechnet.
  7. Auslagenerstattung
    Fahrtkosten und Übernachtungsgelder werden nach den für den Auslober geltenden Bestimmungen erstattet.
 

Für die Inhalte auf den verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.