Suche verbergen
Infobutton
Infobutton

Architekten- / Ingenieursuche

Mit der Architekten- und Ingenieurssuche können Namen und Kontaktdaten der bei der Kammer eingetragenen Personen abgefragt werden.
Infobutton

Volltextsuche

Die "Volltextsuche" durchsucht alle auf den Seiten der Kammer hinterlegten Dokumente und Seiten nach dem gesuchten Begriff.

Fortbildungsordnung

Fortbildungsordnung der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein

Präambel

Kammermitglieder und Listenangehörige üben Berufe mit großer Verantwortung gegenüber ihren Auftraggebern und der Allgemeinheit aus.

Die kontinuierliche Bewahrung und Erweiterung der persönlichen beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten dient aber nicht nur dem im öffentlichen Interesse liegenden Verbraucherschutz, sie ist darüber hinaus auch unerlässlich für eine dauerhaft erfolgreiche Berufsausübung und betrifft damit das berufliche Fortkommen jedes Einzelnen.

Die nachfolgenden Vorschriften legen Maßstäbe für die berufliche Fortbildung fest, die als Leitfaden für die Gestaltung der individuellen Weiterbildungsaktivitäten dienen sollen.

Die Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein will die Fortbildungsbereitschaft und –aktivitäten der Fortbildungsverpflichteten durch die Ausstellung von Zertifikaten fördern, welche sie zur Werbung neuer Aufträge nutzen können.

Die Erteilung der Zertifikate erfolgt nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen:

I. Fortbildung der Mitglieder und Listenangehörigen

§1 Fortbildung

  1. Um die Qualifikation und Leistungsfähigkeit der in die Listen nach § 15 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 5 und 7 Architekten- und Ingenieurkammergesetz (ArchIngKG) eingetragenen Personen zu erhalten, sind diese gemäß § 3 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 ArchIngKG verpflichtet, sich beruflich fortzubilden. Sie sollten auch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu anhalten, sich beruflich fortzubilden.
  2. Von der Pflicht zur Fortbildung ausgenommen sind Mitglieder, die das 65. Lebensjahr vollendet haben und nicht mehr berufstätig sind, sowie Mitglieder, die nicht mehr berufsfähig sind.

§ 2 Fortbildungsveranstaltungen

Veranstaltungen zur Fortbildung in den Themenbereichen der Anlage sind:

  •  Seminare, auch in der Form des E-learnings
  • Fachvorträge
  • Lehrgänge
  • Workshops
  • Kolloquien
  • Tagungen
  • Exkursionen
  • Inhouse-Schulungen

§ 3 Fortbildungsträger, Qualitätsanforderungen

  1. Die Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein bietet allen Mitgliedern geeignete Fortbildungsveranstaltungen an.
  2. Die Fortbildungsveranstaltungen der Architekten- und Ingenieurkammern, der Hochschulen sowie der Berufsverbände werden allgemein anerkannt.
  3. Die Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein erkennt weiterhin Fortbildungsveranstaltungen von weiteren Fortbildungsträgern auf Antrag an, wenn es sich um qualifizierte Veranstaltungen gemäß § 2 handelt.
  4. Der Antrag auf Anerkennung gemäß Abs. 3 ist durch den Fortbildungsträger so rechtzeitig zu stellen, dass die Anerkennung vor der Durchführung der Veranstaltung erfolgen kann.
  5. Die Kammer führt ein Verzeichnis der von ihr anerkannten Veranstaltungen.

§ 4 Auswahl der Fortbildungsthemen

Die Mitglieder wählen die Fortbildungsthemen aus dem Fortbildungsverzeichnis der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein  oder aus der Liste der von der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein anerkannten Fortbildungsträgern entsprechend ihrer Fachrichtung und entsprechend ihren beruflichen Aufgaben aus.

§ 5 Umfang der Fortbildung

Der Umfang der Fortbildung richtet sich nach dem individuellen Bedarf. In einem Jahr muss die Fortbildung mindestens 12 Unterrichtsstunden (1 UE = 45 min.) betragen.

§ 6 Nachweis der Fortbildung

  1. Die Mitglieder weisen der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein die Teilnahme an anerkannten Fortbildungsveranstaltungen durch Bescheinigungen nach, aus denen Teilnehmername, Thema, Inhalt, Datum und Dauer der Veranstaltung ersichtlich sind.
  2. Anerkennungsfähig ist neben der Teilnahme auch die Durchführung solcher Veranstaltungen durch Fortbildungsverpflichtete selbst.

§ 7 Zertifizierung

Wird für das laufende Kalenderjahr der Nachweis von mindestens 12 Unterrichtsstunden bis zum 15. Januar des darauf folgenden Jahres durch Bescheinigung nachgewiesen, stellt die Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein ein Zertifikat, unter Bezeichnung des Büronamens, das ein Jahr gültig ist, aus.

§ 8 Nachweis und Überprüfung der Fortbildung

  1. Jährlich oder aus besonderem Anlass wird bei den Mitgliedern durch eine zufällige Stichprobe ermittelt werden, ob der Mindestumfang der Fortbildung erreicht ist.
  2. Wenn festgestellt wird, dass die Fortbildungspflicht nicht erfüllt wurde, kann die Kammer gestatten, dass die Fortbildung im folgenden Halbjahr nachgeholt wird.

II. Schlussvorschriften

§ 9 In-Kraft-Treten

Diese Fort- und Weiterbildungsordnung wurde vom Vorstand der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein am 05.11.2012 beschlossen. Sie tritt am Tag der Veröffentlichung im Deutschen Architektenblatt und Deutschem Ingenieurblatt in Kraft.

 

Für die Inhalte auf den verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.