Berufspolitik aktuell

Interessante Informationen finden sich auch unter „Kammernachrichten„.

HOAI-Vertragsverletzungsverfahren
  Informationen zum HOAI-VERTRAGSVERLETZUNGSVERFAHREN können bei der Geschäftsstelle abgefordert werden. Tel. 0431/57065-0 oder per Email sprung@aik-sh.de   14.08.2017   ...
mehr
Serielles Bauen – Hinweise für Architekten in Bietergemeinschaften
In der Anlage erhalten Sie ein ergänzendes Papier mit Hinweisen für Architekten, die in Bietergemeinschaften mit bauausführenden Unternehmen an der Ausschreibung zum seriellen Bauen teilnehmen möchten. Das Papier ist auch auf der Internetseite der BAK eingestellt (https://www.bak.de/w/files/bak/01bundesarchitektenkammer/hinweise-fuer-bietergemeinschaften.pdf).   20.07.2017 ...
mehr
Einführung Vorschrift Bereich I 1.06 + 1.07 Straßen- und Wegegesetz
Der LBV-SH hat in die Vorschriftensammlung Bereich I  anliegende Rundverfügung StB SH Nr.  09/2017 vom 11.07.2017  –   I  – 1.06 / 1.07 –  08/2017 Widmung, Umstufung und Einziehung von überörtlichen Straßen gem. Bundesfernstraßengesetz (FStrG) und Straßen- und Wegegesetz des Landes Schleswig-Holstein (StrWG); Hinweise zum Verfahren eingeführt.   13.07.2017 ...
mehr
Standardleistungsbuch-Bau
Der Erlass hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die neue Version des Standardleistungsbuchs für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) – STLB-Bau eingeführt. Dieses steht im Internet zur Verfügung unter http://www.gaeb.de/de/service/was-ist-neu  sowie unter http://www.gaeb.de/de/service/downloads oder in der beigefügten Anlage.   11.07.2017 ...
mehr
Neuigkeiten zum Bauproduktenrecht - Leitfaden „Sichere Bauprodukte“ und ergänzende Hinweise
Hier finden Sie den „Leitfaden – Sichere Bauprodukte“ des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB). Dieser wurde seitens des HDB den Landesverbänden der Bauindustrie in einem Rundschreiben als Infomaterial für die Mitgliedsunternehmen zur Verfügung gestellt. Einige der darin gegebenen Informationen sind jedoch zumindest missverständlich ...
mehr