Aktuelles

Hinweise
BKI Flyer Baupreise kompakt 2017
 
BKI Flyer Baupreise kompakt 2017
X

Anliegend erhalten Sie den aktuelle BKI Flyer „Baupreise kompakt 2017“ als ausfüllbare pdf-Datei.

 

15.11.2016

Wichtiger Hinweis: Computervirus in Bewerbungsunterlagen
 
Wichtiger Hinweis: Computervirus in Bewerbungsunterlagen
X

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kammer erhielt heute von einem Mitglied den Hinweis, dass ein Computervirus kursiert, der sich in einer absolut seriös aussehenden Mail verborgen hatte – es handelte sich um eine verzippte doc-Datei. Die Absenderangaben und die Mailanschrift erschienenen durchaus realistisch – zumal das die Schadnachricht meldende Büro tatsächlich eine Stelle ausgeschrieben hat.

Bitte überlegen Sie ggf., ob Sie eventuelle Anhänge zunächst lokal speichern und durch Viren-Scanner laufen lassen können, um sich vor verzippter Schadsoftware zu schützen.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Schmid
Geschäftsführerin Justitiarin

 

16.09.2016

Nationale Zusatzanforderungen an europäisch harmonisierte Bauprodukte
 
Nationale Zusatzanforderungen an europäisch harmonisierte Bauprodukte
X

Hinweise und Empfehlungen der Baukammer Berlin zu „Nationalen Zusatzanforderungen an europäisch harmonisierte Bauprodukte (Merkblatt 10/2016 der Baukammer Berlin)

 

30.08.2016

Einführung einheitlicher Vordrucke für die bauaufsichtlichen Verfahren nach der LBO – Berichtigung
 
Einführung einheitlicher Vordrucke für die bauaufsichtlichen Verfahren nach der LBO – Berichtigung
X

Erlass des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten vom 8. August 2016 – IV 281 – 515.311

Die Bekanntmachung der Einführung einheitlicher Vordrucke für die bauaufsichtlichen Verfahren nach der Landesbauordnung mit Erlass vom 17. April 2009 (Amtsbl. Schl.-H. 418), zuletzt geändert durch Erlass vom 6. Juli 2016 (Amtsbl. Schl.-H. S. 584), wird wie folgt berichtigt:

Die Anlage 4 wird durch die anliegende Anlage 4 ersetzt.

Amtsblatt Schl.-H, 2016 S. 747

 

24.08.2016

Fortbildungen
09
Dezember
„LUFTDICHT – WINDDICHT – DAMPFDICHT?
 
09. Dez -
09. Dez  
„LUFTDICHT – WINDDICHT – DAMPFDICHT?
X

Freitag, 09. Dezember 2016  |  09.00 – 17.00 Uhr  |  Altes Stahlwerk Business & Lifestyle Hotel, Neumünster  |

Referent: Robert Borsch-Laaks, Sachverständiger für Bauphysik, Aachen  |

Gebühr:  236,- € für Mitglieder Sonderhaushalt HBZ*SH  |  266,- € für Mitglieder des BGV S-H und der AIK S-H  |  296,- € für Gäste  |

Preise inkl. MwSt. 19%  |

 

Thema

Im handwerklichen Holzrahmenbau führte schon in den 90er Jahren das Luftdichtungs-Thema zu einem Redesign des Konstruktionsquerschnittes. Das Prinzip hieß einfach: Man lege die aussteifende Holzwerkstoff-Beplankung nach innen und benutze diese als Luftdichtheitsebene. In Verbindung mit einer Holzweichfaserplatte auf der Außenseite des Tragwerks war damit auch der „diffusionsoffene Wandaufbau“ erfunden.

Was aber ist zu tun, wenn z.B. bei unbelüfteten Flachdächern oder dampfdichten Bestandsdächern eine Abtrocknung nach außen nicht erfolgen kann?

Mittlerweile diskutiert die Fachwelt heftig darüber, ob eine zusätzliche Winddichtheitsebene außerhalb der Dämm-schichten erforderlich ist (und hierbei der gleiche Abklebeaufwand betrieben werden muss wie innen).

Aus Sicht der Bauphysik erklärt der Referent, wie Ausführungen sicher funktionieren und wann die Alarmglocken angehen müssen.

Auch bei diesem Seminar werden Anschlussdetails in einem condetti-Workshop bearbeitet.

 

Inhalt

  • Luftdicht und / oder winddicht
  • Was ist nötig? Für welchen Zweck und wann?
  • Dampfdicht und / oder diffusionsoffen
  • Wohin gehört die Dampfbremse? Mit welchem Zweck?
  • Müssen Dampf- und Luftdichtung immer in einer Ebene liegen?
  • Belüftung von Dächern mit Deckungen und Abdichtungen
  • Wann sind Belüftungen nötig, sinnvoll, überflüssig oder sogar schädlich?

 

Bitte melden Sie sich direkt beim HBZ*SH an:

Fax: 0431-53547-77, info@hbz-sh.de

 

Ort

Altes Stahlwerk Business & Lifestyle Hotel
Rendsburger Str. 81
24537 Neumünster
Tel. 04321-55600
www.altes-stahlwerk.com

 

 

13
Dezember
ÖFFENTLICHES BAURECHT: SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE RECHTSPRECHUNG AN HAND VON FALLBEISPIELEN
 
13. Dez -
13. Dez  
ÖFFENTLICHES BAURECHT: SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE RECHTSPRECHUNG AN HAND VON FALLBEISPIELEN
X

Dienstag, 13. Dezember 2016  |  09.00 – 16.30 Uhr  |  Vitalia Seehotel, Bad Segeberg  |

Referent: Günter Zuschlag, Leiter des Fachdienstes Planen und Bauen beim Kreis Pinneberg  |

Teilnehmer: max. 25 Personen  |

Gebühr:  145,00 €  für Mitglieder  |  155,00 €  für Listenzugehörige  |  195,00 €  für Gäste  |

In der Gebühr sind Verpflegung und umfangreiche Seminarunterlagen enthalten.  |

 

Inhalt

Tragende bzw. aktuelle Rechtsprechung zur Zulässigkeit von Bauvorhaben:

  • beim Vorhabenbegriff, § 29 BauGB
  • im überplanten Bereich, § 30 BauGB
  • zur Ausnahme- und Befreiungsthematik, § 31 BauGB
  • zur vorgezogenen Planreife, §33 BauGB
  • im Zusammenhang bebauter Ortsteil, § 34 BauGB
  • im Außenbereich, § 35 BauGB und
  • bei der Einvernehmensregelung, § 36 BauGB

 

 

Ziel

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird zu Fällen aus der Praxis die tragende Rechtsprechung vorgestellt. Die Präsentation erfolgt durch Folienvortrag (Lagepläne, Planunterlagen, Skizzen) und Sachverhaltsdarstellung. Es wird ausreichend Zeit gegeben, die einzelnen Fälle zu diskutieren und Hinweise für die Praxis aufzuzeigen.

Ein besonderes Anliegen des Seminars ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage zu versetzen, ihre Bauherrn schon im Vorwege baurechtlich besonders professionell zu beraten und deren Bauwünsche zielführend zu entwickeln.

 

Ort

Vitalia Seehotel
Am Kurpark 3
23795 Bad Segeberg
Tel. 04551-8028
www.vitaliaseehotel.de

 

Anmeldung

siedentopf@aik-sh.de

17
Januar
ÖFFENTLICHES BAURECHT: NACHBARSCHÜTZENDE VORSCHRIFTEN IM BAURECHT
 
17. Jan -
17. Jan  
ÖFFENTLICHES BAURECHT: NACHBARSCHÜTZENDE VORSCHRIFTEN IM BAURECHT
X

Dienstag, 17. Januar 2017  |  09.00 – 16.30 Uhr  |  AIK SH, Kiel  |

Referent: Günter Zuschlag, Kreisbaudirektor a.D.,  Kreis Pinneberg  |

Gebühr: 145,00 €  für Mitglieder  |  155,00 €  für Listenzugehörige  |  185,00 €  für Gäste  |

In der Gebühr sind Verpflegung und umfangreiche Seminarunterlagen enthalten.  |

 

Thema

Das Seminar soll das Erkennen von nachbarschützenden Vorschriften im Bauordnungs- und Bauplanungsrecht erleichtern und einen Überblick
und Auswirkungen entsprechender Vorschriften aufzeigen.
Dieses ist von besonderer Bedeutung, da die Bauaufsichtsbehörden zunehmend aufgefordert sind, bei nachbarlichen Baurechtsverstößen ordnungsbehördlich  tätig zu werden. Die Folgen können neben einer Baustilllegung auch eine Rückbauverpflichtung sein. Dies gilt es im Interesse des Bauherrn und möglichen Schadenersatzansprüchen zu vermeiden. Dem Sachverhalt kommt besondere Bedeutung in der Genehmigungs-freistellungen und im vereinfachten Baugenehmigungsverfahren zu. Aber auch bei der Errichtung des Bauwerks ist im Rahmen der Aufgabenwahrnehmung als Bauleiter der Landesbauordnung besonderes  Augenmerk auf Einhaltung öffentlich-rechtlicher Vorschriften mit Drittschutz zu legen.
Durch Vortrag und Dialog mit den Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmern werden die Themeninhalte praxisorientiert erörtert.

 

Inhalt

  • Öffentliches Baurecht und Abgrenzung zum Zivilrecht
  • Bauantrag und Baugenehmigung
  • –  Ausnahmen und Befreiungen/Abweichungen
    insbesondere unter dem Aspekt der Nachbarbeteiligung
  • –  Baugenehmigung, Baubeginn
  • Rechtsbehelfe gegen Verwaltungsakte insbesondere durch den Nachbarn
  • –  vorläufiger Rechtsschutz
  • Öffentlich-rechtlicher Nachbarschutz
  • Zivil-rechtlicher Nachbarschutz
  • Schutznormlehre und Rücksichtnahmegebot
  • Allgemeine Voraussetzungen für die Zulässigkeit baulicher und sonstiger Anlagen
  • Nachbarschützende Vorschriften im Bauplanungsrecht (§§ 30, 31, 33 bis 35 BauGB)
  • Nachbarschützende Vorschriften im Bauordnungsrecht
  • Rechtsschutz des Nachbarn in der Genehmigungsfreistellung und im vereinfachten Genehmigungsverfahren
  • Aufgaben und Befugnisse der Bauaufsichtsbehörde
  • –  Opportunitätsprinzip
  • –  Rechtsanspruch des Nachbarn auf behördliche Einschreiten

 

Ort

Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 71
24103 Kiel

Anmeldung: siedentopf@aik-sh.de

 

Weitere Fortbildungsveranstaltungen

finden Sie unter Kammermitglieder-Fortbildung unter folgendem Link

 
Weitere Fortbildungsveranstaltungen

finden Sie unter Kammermitglieder-Fortbildung unter folgendem Link

X
Veranstaltungen
13
Dezember
Vortragsreihe Architektur und Städte-
bau im BAUFORUM

Fachhochschule Lübeck

 
13. Dez -
13. Dez  
Vortragsreihe Architektur und Städte-
bau im BAUFORUM

Fachhochschule Lübeck

X

Jeweils Dienstags um 18 Uhr werden namhafte Architekturbüros im Bauforum über ihre Arbeit berichten.

Am 13.12.16 folgt Kees Tak aus den Niederlanden.

Die Vortragsreihe ist eine gemeinsame Initiative von Studierenden und Lehrenden des Fachbereichs.
Die Fachschaft Bau wird mit der BauBar für einen angenehmen Rahmen sorgen um den Abend mit Gespräch,
Diskussion und Getränk ausklingen zu lassen.

BAUFORUM – Gebäude 14, Stephensonstraße 1, Fachhochschule Lübeck

Link zur Fachhochschule

07
Februar
ArchitekturForumLübeck e.V.

Verkehr + Stadtraum

 
07. Feb -
07. Feb  
ArchitekturForumLübeck e.V.

Verkehr + Stadtraum

X

Vor mehr als 25 Jahren machte Lübeck mit einem mutigen Versuch einer Verkehrsberuhi­gung bundesweit Schlagzeilen, indem – zumindest an Wochenenden – die Altstadt für den Autoverkehr gesperrt wurde. Dieser innovative Vorstoß wurde damals leider aufgrund kontro­verser Diskussionen und politischen Widerstand nur ansatzweise realisiert.

Die aktuelle hitzige Debatte um Pflaster oder Asphalt auf dem Koberg und das wunderbare Erlebnis des HanseKulturFestivals in autofreier Altstadt haben die Diskussion über eine Verkehrsberuhigung neu entfacht.

Das ArchitekturForumLübeck möchte mit drei Vorträgen ausgewiesener Fachleute von auß0en den Blick öffnen für zukunftsfähige, nachhaltige Mobilitätskonzepte und deren posi­tive Auswirkungen auf das Erleben der Straßen und Plätze in der Altstadt.

Veranstaltungsort: VHS Lübeck, Hüxstr. 118-120
Eintritt: 4,50 EUR  |  Semestersonderpreis für Schüler/innen und Studierende: 1.00 EUR

 

Mobilitätsmanagement – ein Beitrag zur Gestaltung eines nachhaltigen Verkehrs

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ulrike Reutter
Bergische Universität Wuppertal

Dienstag, 07.02.2017
Beginn: 19.30 Uhr